Aktuelles aus dem Schuljahr 2022/2023


Endlich wieder Weihnachtsbäckerei - 05.12.2022

Heute hat die 1a mit der Unterstützung von Eltern und Großeltern in der Schule Plätzchen gebacken. Einige Kinder brachten den Plätzchenteig mit und andere hatten was zum Verzieren dabei. Jedes Kind hatte eine Ausstechform, Schürze und eine Weihnachtsmütze im Gepäck.

Aufgeregt kamen die Erstklässler in die Aula und dann ging es schon los. Teig ausrollen, Plätzchen ausstechen und ab in den Ofen damit. Das Naschen blieb natürlich auch nicht aus. Der Teig muss ja schließlich schmecken.

Im Anschluss wurden die Plätzchen mit Zuckerguss, Schokolade und bunten Streuseln verziert. Hier war die Hilfe der helfenden Mamas und Omas besonders gefragt, da es rund 30 Bleche zu verzieren gab.

Die vielen vielen Plätzchen dürfen die Kinder in der Weihnachtszeit im Klassenverband verputzen. Da freuen sich alle schon richtig drauf. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.


Geometrie macht Spaß - 30.11.2022

Die Schüler*innen der Klasse 4 b arbeiteten im Matheunterricht mit dem Geobrett.

 

Die Kinder haben viele kreative Ideen gehabt und mit Gummiringen auf dem Geobrett u.a. Herzen, Häuser oder auch Fantasieformen gestaltet.

 

 

Auch das Klassentier „Finni Fuchs“ durfte nicht fehlen und wurde auf einigen Geobrettern abgebildet. 


Es wird weihnachtlich... - 30.11.2022

Passend zum ersten Advent hat auch an der Findorff-Schule die besinnliche Adventszeit begonnen. In den kommenden Wochen werden sich die Klassen zusammen mit den Lehrerinnen einmal in der Woche bei unserem Adventskranz im Forum treffen und die Vorweihnachtszeit zusammen erleben. Somit wird die Weihnachtsfeier der Findorff-Schule in vier kleine Weihnachtsfeiern unterteilt.

Am 29.11.2022 fand die erste kleine Weihnachtsfeier statt. In der ersten Stunde trafen sich alle Kinder, ausgerüstet mit einem Sitzkissen, im weihnachtlich dekorierten Forum. Gespannt warteten die Kinder darauf, was in den kommenden Minuten geschehen würde. Zunächst entdeckte Frau Rüther einen Brief von einem Weihnachtswichtel für die Kinder. In diesem stand, dass die Kinder die rote Geschenktüte auspacken sollten, die neben dem Brief stand. Zwei Kinder holten aus der geheimnisvollen Tüte einen kleinen Stern, das Buch "Ich und meine Schwester Klara" von Dimiter Inkiow, einen kleinen Herrnhuter Stern und das Motto der kommenden Woche heraus. Frau Rüther las den Kindern eine lustige Geschichte aus dem Buch vor. Nach der Vorlesezeit besprach Frau Rüther zusammen mit den Kindern das Motto der Woche. Gemeinsam entdeckten Sie, dass sich die Kinder prima an das Motto der vergangenen Woche gehalten haben. Als kleine Belohnung erhielt jede Klasse einen Schokoadventskalender für den Klassenraum. Die Freude war groß. Doch mit den Schokoadventskalender war die kleine Bescherung heute noch nicht vorbei. 

 

Frau Schleiss hatte vom Förderverein für jeden Klassenraum ein Geschenk dabei. Liebevoll eingepackt erhielt jede Klasse einen Herrnhuter Stern, um die besinnliche Adventszeit auch in die Klassenräume zu bringen.

 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei dem Förderverein, der durch das tolle Geschenk die Weihnachtszeit ein Stück weit in die Schule gebracht hat. Am Ende der Weihnachtsstunde erklärte Frau Rüther den Schülerinnen und Schülern den kleinen Stern. Dieser steht für die kleinen und großen Freuden, die wir uns gegenseitig schenken können.


Schwimmen Klasse 3a - 29.11.2022

Seit den Sommerferien fuhren Frau Thomas und Frau Mairose-Campe jeden Dienstag mit der Klasse 3a zum Schwimmen. Nach dem Check, ob alle Schüler*innen anwesend waren, ging es mit dem Bus zur Allerwelle und dann ab ins Wasser.

 

Mit viel Spaß,  aber auch Ehrgeiz,  gelang es den Kindern insgesamt 9 Seepferdchen- und 7 Bronzeschwimmerabzeichen zu erwerben. In der letzten Stunde wurden zur Belohnung Spiele gespielt. Im Dezember starten dann die Klasse 3b.


Besuch im Schulmuseum Steinhorst

Vor Kurzem besuchten die dritten Klassen das Schulmuseum in Steinhorst. Passend zum Thema im Sachunterricht "Schule früher und heute" machten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen eine Zeitreise zurück in die Schulzeit vor 100 Jahren.

In Holzschuhen, Westen für die Jungs und Schürzen für die Mädchen ging es gemeinsam mit der Lehrerin ins Klassenzimmer. Dort saßen nun alle nach Geschlechtern getrennt auf Holzbänken und mussten mit geradem Rücken, mit gefalteten Händen und den Füßen fest auf dem Boden stehend dem Unterricht folgen und erlangten einen Einblick in den Mathe-, Musik- und Deutschunterricht der damaligen Zeit. Am großen Rechenschieber wurden Aufgaben gerechnet. Auf der Schiefertafel schrieben die Kinder in der alten deutschen Schrift "Sütterlin" den Satz: Wer sich reget, wird gesegnet.

Nach der Unterrichtsstunde erprobten die Schülerinnen und Schüler das Schreiben mit den unterschiedlichen Schreibutensilien. Auf verschiedenen Papier wie z.B. Papyrus und Pergament schrieben sie mit Federkiel und Tinte.

Das Eintauchen in die damalige Schulzeit hat allen Kindern viel Spaß gemacht.


Ein Baum für die Findorff-Schule - 28.11.2022

In diesem Jahr wird der Förderverein der Findorff-Schule 25 Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde nun ein Amberbaum gepflanzt, der von nun an auf dem Schulhof hoffentlich gut wachsen und gedeihen wird, um den Kinder viele Jahre Freude zu bereiten. Wir sind schon sehr gespannt, wie er im Frühjahr aussehen wird.

 

Dafür bedanken wir uns recht herzlich beim Förderverein und auch bei Richard Bock, der den Baum geliefert und zusammen mit Herrn Mahnke eingepflanzt hat.


Adventskranz - 28.11.2022

In diesem Jahr gibt es zur Adventszeit mal keinen Weihnachtsbaum, sondern einen tollen Adventskranz in der Aula der Schule. Es duftet weihnachtlich und an der Decke funkeln viele goldene Sterne. Herzlichen Dank an Bianca Mairose-Campe, Heidrun Meyer und Regina Wegmeyer.


Winterwonderland - 23.11.2022


Endlich wieder Vorlesetag! - 18.11.2022

Ende November findet jedes Jahr der Bundesweite Vorlesetag statt. Die Findorff-Schule nimmt daran immer sehr gerne teil und in diesem Jahr konnte es endlich wieder "wie früher" stattfinden. Dazu hatten alle Lehrerinnen ein Plakat gestaltet, mit dem sie ihr jeweiliges Buch den Kindern vorstellten. Alle Schüler*innen konnten sich dann ein Ticket für ihr Wunschbuch holen. In diesem Jahr waren wieder viele tolle und unterschiedliche Bücher dabei, zum Teil haben es die Kinder selbst ausgesucht und sogar selbst vorgelesen.

 

Heute fand dann in der 3. Stunde das Vorlesen statt, alle Kinder verteilten sich in der Schule, machten es sich gemütlich und hörten gespannt zu, wie die verschiedenen Geschichten vorgelesen wurden. Anschließend wurde noch gemalt, etwas gebastelt oder Lesezeichen hergestellt.

 

Der Vorlesetag ist immer etwas ganz Besonderes und hat allen aus der Findorff-Schule wieder große Freude bereitet.


Methodentag - 16.11.2022

Am 16.11.22. fand in der Findorff-Schule der alljährliche Methodentag statt. Die Kinder verbleiben an diesem Tag im Klassenverband und trainieren losgelöst vom Stundenplan mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Jahrgänge eine Methode den ganzen Tag.

Die ersten Klassen übten das "präzise Ausmalen, das richtige Ausschneiden und Aufkleben sowie den richtigen Umgang mit den Materialien".

Bei den Zweitklässlern stand die Methode "Lernwörter-Trainingsplan" im Fokus. Ein gemeinsames Frühstück mit Büffet war eine willkommene Ablenkung.

Im dritten Jahrgang wurde im Internet recherchiert, Plakate erstellt und anschließend präsentiert.

Die Schüler*innen des 4. Jahrgangs trainierten Abschreibmethoden und führten ein Lesetraining durch.


Organigramm der Findorff-Schule - 16.11.2022

In mehreren Dienstbesprechungen wurde das neue Organigramm der Findorff-Schule entwickelt und bietet einen verlässlichen Überblick über Aufgaben und Verantwortliche.

Download
Organigramm 1.2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.8 KB

Elternlotsen an der Findorff-Schule - 10.11.2022

Wer schon einmal sein Kind morgens zur Schule gebracht hat oder zwischen 7.30 und 7.45 Uhr an der Schule vorbeigefahren ist, weiß, wie chaotisch es rund um den Mittelpunkt sein kann: Kleine Fußgänger, Radfahrer, 100 Buskinder, die über den Radweg stürmen, jede Menge Autos - da kann man als kleiner Nachwuchsverkehrsteilnehmer schon mal den Überblick verlieren. Da aber die Verkehrssituation nicht so leicht zu ändern ist, hat sich nun der Schulelternrat etwas wirklich Tolles einfallen lassen: Seit ein paar Wochen stehen jeden Morgen "Elternlotsen" vor der Schule und sorgen dafür, dass alle Findorff-Kinder sicher zur Schule kommen können.

 

Das Team der Findorff-Schule findet die Aktion total toll und möchte sich bei allen freiwilligen Eltern ganz herzlich für Ihren Einsatz bedanken! 

 

Solche Aktionen können aber immer nur dann von dauerhaftem Bestand sein, wenn sich genug Eltern finden, die bereit sind, mit anzupacken. Ohne eine aktive Elternarbeit können viele Dinge im Schulalltag nicht funktionieren. Melden Sie sich einfach bei den Elternvertreter*innen, die Findorff-Kinder werden es Ihnen danken! 


Neuwahlen beim Förderverein - 07.11.2022

Am 07.11. fand die Jahreshauptversammlung vom Förderverein der Findorff-Schule statt. In diesem Jahr standen Neuwahlen auf dem Programm: Die 1. Vorsitzende ist künftig Franziska Neubauer-Scholz (Mitte), die 2. Vorsitzende ist Wiebke Schleiss (links), Kristin Barbré bleibt als Kassenwartin im Amt.

 

Für die Weihnachtszeit und das kommende Jahr sind wieder einige tolle Aktionen geplant, die den Kindern der Findorff-Schule hoffentlich wieder viel Freude bereiten werden. 

 

Weitere Informationen rund um den Förderverein und eine Beitrittserklärung finden Sie HIER.  


Warnwesten für den 1. Jahrgang - 02.11.2022

Herzlichen Dank an den Förderverein und das Team der AXA Versicherung aus Neudorf-Platendorf -

Gemeinsam erreichen wir viel!

 

Dem persönlichen Einsatz von Frau Bösche, sowie dem Engagement des gesamten Teams der AXA-Versicherung aus Neudorf-Platendorf ist es zu verdanken, dass der Förderverein den dreizügigen ersten Jahrgang mit neuen Warnwesten ausstatten durfte.

Anfang November ließ es sich Sabine Bösche nicht nehmen, die grell leuchtenden Westen den Kindern persönlich zu übergeben. Und den Schüler*innen somit etwas an die Hand zu geben, mit dem sie im Straßenverkehr auf sich aufmerksam machen können.

 


Sexuelle Prävention AWO - 01.11.2022

Prävention von sexuellem Missbrauch

 In diesem Schuljahr konnte nach zwei Jahren Pause die AWO Gifhorn mit dem Projekt „Prävention von sexuellem Missbrauch“ endlich wieder zu uns an die Schule kommen. Frau Gebert, die unsere Schule schon seit Jahren kennt, arbeitet für jeweils zwei Stunden mit einer Klasse zu altersrelevanten Themen.

Die Schulanfänger üben spielerisch ihre Gefühle wahrzunehmen, ihnen zu vertrauen und sich danach zu verhalten sowie in bestimmten Situationen klar und deutlich „nein“ zu sagen. In der zweiten Klasse setzen sich die Kinder mit angenehmen und unangenehmen Berührungen auseinander und lernen, dass nur sie entscheiden, welche Personen sie an welchen Körperteilen berühren dürfen. Zum Thema „schöne und schlimme Geheimnisse: wem darf ich’s sagen?“ lernen die Drittklässler gemeinsam mit Frau Gebert Möglichkeiten sich mitzuteilen und Hilfe zu holen. Unsere vierten Klassen arbeiten zu den Themen „Komm her, Geh weg“ und „Ich setze Grenzen“. Den Schüler*innen wird bewusst, dass nur sie selbst entscheiden können, wem sie nah sein wollen und wem nicht. Sie lernen eigene Grenzen zu setzen, diese deutlich einzufordern und gleichzeitig die der anderen zu respektieren.

 

Wir sind sehr froh, die AWO bei dieser so wichtigen Präventionsarbeit an unserer Seite zu haben!


Herr von Ribbeck auf Ribbeck - 14.10.22

In den letzten Wochen war der 4. Jahrgang fleißig und hat das Gedicht "Herr von Ribbeck auf Ribbeck" von Theodor Fontane auswendig gelernt. 

Wer es sich gerne einmal anhören möchte, klickt einfach auf das Bild.

 

Das Team der Findorff-Schule wünscht allen Kindern und ihren Familien schöne Herbstferien!

 

 

 

 

 

Quelle der Bilder im Video: www.zaubereinmaleins.de


Wir wandern zur Streuobstwiese - 12.10.2022

Endlich konnte sich wieder die gesamte Findorff-Schule gemeinsam auf den Weg machen, endlich wieder Wandertag!

 

Im Rahmen des Faches Sachunterrichts fiel die Wahl der diesjährigen Schulwanderung auf die Streuobstwiese in Westerbeck. Streuobstwiesen sind ein idealer Ort, um die Natur zu entdecken, Apfelbäume zu sehen und Äpfel zu ernten.

 

Am frühen Morgen machten sich alle Klassen der Findorff-Schule mit ihren Klassentieren bei frischen herbstlichen Temperaturen frohgelaunt auf den Weg. Die Schülerinnen und Schüler legten bei ihrer Wanderung insgesamt 7 Kilometer zurück. Unterwegs wurde nach Pilzen und Wanderstöcken Ausschau gehalten. Nach ca. einer Stunde war das Ziel erreicht. Endlich konnten sich alle mit dem selbst mitgebrachten Wanderproviant stärken. Anschließend durften alle die Wiese erkunden. Ein Klettergerüst lud zum Toben ein. Nun kam es zum tatkräftigen Einsatz aller Kinder. Das pflückreife Obst wurde mit dem Schüttelhaken geschüttelt und anschließend von den Kindern mit der Hand oder dem Apfelroller aufgelesen. Alle schönen Früchte wurden in die Obstkisten gelegt. Natürlich durften auch einige leckere Äpfel verzehrt werden.

Zur Überraschung aller durften die Schülerinnen und Schüler die naheliegende Moorbahn erkunden und in den Waggons Platz nehmen. Auch eine andere Moorbahn in Aktion wurde interessiert dabei beobachtet, wie sie mit leeren Waggons losfuhr und anschließend mit Torf zurückkam.

Bei herrlichem Sonnenschein traten dann alle Kinder erschöpft, aber glücklich den Rückweg an.

Ob Äpfel ernten, Informationstafeln erkunden, freies Spiel oder nur miteinander reden – für jeden war etwas dabei. Es war ein sehr schöner Tag auf der Streuobstwiese für die Kinder als auch für die Lehrerinnen.

Vielen Dank an den Verein „Natur- und KulturErlebnispfad Großes Moor Gifhorn e.V.“, der den Schülerinnen und Schülern ein schönes Erlebnis ermöglichte.

Suchbild vom Wandertag:

Hier siehst du alle Klassentiere vor und auf dem Apfelbaum. Doch es hat sich noch ein weiteres Tier auf das Foto gemogelt, kannst du es entdecken? Die Auflösung findest du ganz unten hier auf dieser Seite :-)

 

Viel Spaß beim Suchen!


Besuch von Gudrun Mebs - 11.10.2022

Heute durften wir in der Findorff-Schule einen ganz besonderen Gast begrüßen: Die Kinderbuchautorin Gudrun Mebs ist unserer Einladung gefolgt und kam für eine Lesung in unsere Schule.

 

Ganz gespannt saßen die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs im Musikraum und warteten auf die Autorin. Frau Mebs erzählte viel über ihre Arbeit als Schriftstellerin, zum Beispiel, dass sie alle ihre Geschichten mit einer Schreibmaschine am Küchentisch schreibt, jeden Tag von 16 bis 18 Uhr. So entsteht jedes Jahr ein Buch und das seit 42 Jahren.

 

Vor allem kennen wir von ihr die Bücherreihe "Oma, schreit der Frieder", aus der die Autorin gleich 3 Geschichten vorlas.

Zum Schluss bekam jedes Kind noch ein Autogramm, natürlich wurden auch viele mitgebrachte Bücher signiert.

 

Es war ein sehr schönes Erlebnis, eine echte Kinderbuchautorin zu treffen und von ihr persönlich die wunderbar lustigen "Frieder-Geschichten" zu hören.


Ergebnis Stadtradeln - 10.10..2022

In diesem Jahr war die Findorff-Schule zum ersten Mal mit einem Team beim Stadtradeln dabei. „Unser Captain“ Bianca Mairose-Campe motivierte insgesamt 78 Radler*innen sich unserem Team anzuschließen. Jede zurückgelegte Strecke, egal ob zur Arbeit, zur Schule oder einen Familienausflug konnte im Teamtagebuch notiert werden und so summierten sich schnell die Kilometer. Insgesamt wurden 5.243 km geradelt und damit 807,4 kg Co2 vermieden.

In der Auswertung der Stadt Gifhorn mit insgesamt 42 Teams belegte unsere Schule einen tollen 5. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch und DANKE an alle, die sich bei der Aktion beteiligt haben.  


Probe-Feueralarm - 30.09.2022

Dreimal läutete der Schulgong der Findorff-Schule am Freitagmorgen: Feueralarm!

 

 

Alle Kinder und Lehrkräfte schlossen in den Klassenräumen die Fenster, stellten sich geordnet auf, nahmen das Klassenbuch mit und gingen, dem jeweiligen Fluchtweg folgend, geordnet und ruhig zum Sammelplatz am Sportplatz. Anschließend ging Herr Mahnke gemeinsam mit Frau Rüther durch das Schulgebäude, um nachzusehen, inwiefern nun alle Personen das Gebäude verlassen hatten. Am Sammelplatz angekommen, lobte Frau Rüther alle Kinder und Lehrkräfte für den ruhigen Ablauf des Feueralarms, der glücklicherweise ein Probealarm war. 


Die Fundkiste ist voll! - 23.09.2022

Nun sind wir erst vier Wochen wieder in der Schule und unsere Fundkiste platzt aus allen Nähten. Vom Sportschuh bis zur teuren Winterjacke ist alles dabei, Fahrradhelm, Mütze, Trainingsjacke - die Auswahl ist groß.

 

Noch liegt alles in der Pausenhalle bereit und kann in der Fundkiste abgeholt werden. Wir spenden jedoch vor den Weihnachtsferien den kompletten Inhalt an den Kinderladen in Gamsen. Wer also etwas vermisst, sollte bald bei der Fundkiste nachschauen.


Der Herbst ist da - 22.09.2022

Unser "altes Aquarium" wurde herbstlich gestaltet von Yvonne Martel und Sabrina Müller


Sport-Oskar - 20.09.2022

Am 20.09.2022 nahmen Schüler*innen unserer Schule am „Sport-Oskar“ der United Kids Foundations in Gifhorn teil. Frau Innao und Frau Lesniewski begleiteten die Aktion. Der zu absolvierende Bewegungsparcours bestand aus Elementen von fit4future. Die Stationsaufgaben setzten sich aus einem Mix aus Geschicklichkeit, Lauf, Wurf und Gleichgewicht zusammen. Den Abschluss des sportlichen Vormittags bildete eine Staffel, an der alle Kinder beteiligt waren.

 

 

Beim „Sport-Oskar“ zählte kein Leistungsgedanke, sondern Freude und Spaß an der Bewegung standen im Vordergrund. Der „Sport-Oskar“ wir zugelost und mit großer Freude ging er an die Findorff-Schule!


Herzlich willkommen, liebe Erstis! - 29.08.2022

Aufgeregt versammelten sich am Samstagvormittag, den 27. August 2022, 59 Kinder mit ihren Familien in der Turnhalle der Findorff-Schule. Erwartungsvoll saßen sie in den ersten Reihen und warteten gespannt bis es los ging.

 

Unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Hinz trat zu einer Begrüßungsrede auf die Bühne, in der sie die neuen Erstklässler herzlich willkommen hieß. Ein schönes und abwechslungsreiches Programm des zweiten und dritten Jahrgangs folgte. Nacheinander wurden alle Klassenlehrerinnen mit ihren Klassentieren als auch die Pädagogischen Mitarbeiterinnen der Findorff-Schule vorgestellt. Ein Husky der Klasse 1a, ein Löwe der Klasse 1b und ein Drache der Klasse 1c gehören nun auch zum Team unserer Findorff-Klassentiere.

Die Spannung stieg. Endlich riefen die drei neuen Erstklasslehrerinnen Frau Schmidt (1a), Frau Hahn (1b) und Frau Sonnenberg (1c) ihre neuen Schulkinder klassenweise auf die Bühne. Für jedes Kind wurde feierlich applaudiert. 

 

Anschließend fand die erste Unterrichtsstunde in den einzelnen Klassenräumen statt. Neugierig lernten sich die Kinder das erste Mal kennen, auch eine Hausaufgabe wurde verteilt. Alle neuen Erstklässler wurden dann unter tosendem Beifall von ihren Eltern auf dem Pausenhof empfangen. Beim Überreichen der Schultüten strahlten alle Kinderaugen.

 

Unser engagierter Förderverein sorgte für das leibliche Wohl und unterstützte am Vortag bei der Vorbereitung.

 

Insgesamt war es eine sehr schöne Einschulungsfeier, die von vielen Menschen kreativ und mit viel Mühe mitgestaltet wurde.

 

Ein großer Dank an die tatkräftige Unterstützung des Fördervereins, unseres Teams sowie den SchülerInnen des zweiten und dritten Jahrgangs der Findorff-Schule.

 

Wir wünschen allen Erstklässlern eine schöne Zeit an unserer Schule.  


Gifhorner Stadtradeln - 26.08.2022


Die Schulplaner sind da - 25.08.2022

Auch in diesem Jahr hat Frau Schleiss den Schulplaner entworfen und die Bestellung abgewickelt. Herzlichen Dank hierfür.

 

Allen Schüler*innen wünschen wir einen guten Schulstart und viel Freude mit dem Schulplaner.


Auflösung vom Suchbild!

Na, hast du das Tier entdeckt, welches sich heimlich auf das Bild geschlichen hat?

Da ist doch tatsächlich ein Schmetterling auf dem Ohr vom Känguru gelandet und hat die Sonne genossen.